DNA du 22/6/18

L’installation des duos au CERD

Mehr Information zum Projekt hier: —> fraternité-brüderlichkeit-2018

Fotos: Didier Guth

Natzweiler: Spuren

Broschüre als PDF herunterladen:

Broschüre-Natzweiler_Stuttgart, Kunst-Spuren

Mehr Information zum Projekt hier: —> fraternité-brüderlichkeit-2018

Artikel in der BZ

Als PDF: BZ_Artikel 20-4-2018_PlakatWandKunst_Fraternité_Struthof

Comment tourne la terre? / Wie dreht die Welt?

FAIRE LE MUR – PLAKAT WAND KUNST, Zone d´Art, Strasbourg, en extérieur du 21.04.-31.10.2018

Commissariat: Dider Guth
(Fotos: Sylvie Vuillaume)

Deutsch-französische Ausstellungsreihe

PLAKAT WAND KUNST in

  • Drusenheim (Frankreich, Alsace),
  • Rheinmünster,
  • Bühl (Baden). 

Exposition en intérieur du 16 mai au 7 juillet et parcours d’art contemporain en extérieur du 30 mai au 30 septembre 2018. 

Commissariat: Germain Roesz

 

Deutsch-französische Kunstausstellung / Exposition franco-allemande d’art contemporain

Mehr Information hier: —> fraternité-brüderlichkeit-2018

Ausstellung geöffnet am Sonntag, den 20. und am Sonntag, den 27. Mai von 14 – 18 Uhr

Marie-Jo Daloz – Veronika Olma

Jean-Baptiste Defrance – Wolfgang Ebert



Avec les oeuvres de / Mit den Werken von:

Eva Schaeuble,
Didier Guth,
Walter Jung,
Sylvie Villaume,
Wolfgang Ebert,
Jean Baptiste Defrance,
Johannes Mundinger,
Ann Loubert,
Mike Überall,
Louis Danicher,
Jürgen Zimmermann,
Luc Demissy,
Max Wetter,
Mina El Bakali,
Veronika Olma,
Marie Jo Daloz,
Rainer Braxmaier,
Haleh Zahedi,
Vincent Krüger,
Pascal Poirot,
Sabine Brand Scheffel,
Germain Roesz,
Harald Gruber,
Bernard Latuner,
Jost Schneider,
Jacques Thomann,
Isolde Wawrin,
Marie Pascale Engelmann,
Werner Schmidt,
Christiane Bricka,
Gabi Streile,
Elham Etemadi.

À la Kunsthalle Griesheim / In der Kunsthalle Griesheim Griesheimer Str. 1A 77654 Offenburg, Allemagne

 

Fraternité – Brüderlichkeit

Mehr Information hier: —> fraternité-brüderlichkeit-2018

die Arbeiten:

Ausgestellt in Struthof:

Ausgestellt in Stuttgart:

copyright alle Fotos: Wilfried Beege

 

Drusenheim

Fotos: Sabine Brand-Scheffel

Drusenheim PLAKAT WAND KUNST


Quelle: http://www.drusenheim.fr/manifestations/Plakat-Wand-Kunst-00622.html

KUNSTPROJEKT „PLAKAT WAND KUNST“ DRUSENHEIM – RHEINMÜNSTER – BÜHL BIS MITTE AUGUST IN BÜHL

Mit dem Kunstprojekt „PLAKAT WAND KUNST“ geht die Stadt Bühl zusammen mit dem badischen Rheinmünster und dem elsässischen Drusenheim neue Wege in der Kunst. Mit einer öffentlichen Kunstallee sollen auf beiden Seiten des Rheins sozusagen Grenzen überschritten werden. Als bisher einmaliges Kunstprojekt wurde die Ausstellung „PLAKAT WAND KUNST“ mit insgesamt 31 beteiligten Künstlern bei der Eröffnung am 27. April in Drusenheim bezeichnet. Die grenzüberschreitende Aktion sei beispielhaft und zeige, dass Kunst keine Grenzen kenne. Wo sie
gelebt werde, begegnen sich die Menschen freundlich und friedlich.

Am Bühler Kirchplatz erwarten nun acht unterschiedlich gestaltete Kunstwerke (Größe: 260x360cm) der Künstler Claude Gagean, Germain Roesz, Didier Guth, Sylvie Villaume, Angela Ulrich, Jean-Francois Robic, Eva Schäuble und eine gemeinsam gestaltetes Plakat von Sylvie Villaume/Germain Roesz den Besucher.

Ausstellungsorte
Drusenheim – 34 Kunstwerke – Allée du Rhin und Jardin de L’Altwasser
Rheinmünster – 4 Kunstwerke – Rosengarten beim Münster Schwarzach
Bühl – 8 Kunstwerke – Kirchplatz

(Quelle: Stadt Bühl – http://www.buehl.de/pb/site/Buehl/node/1234259/Lde?QUERYSTRING=plakatwandkunst)

Vernissage Drusenheim

Fotos: S. Brand Scheffel

Plakat Wand Kunst – Fleurs en liesses

Die Gemeinden Drusenheim, Rheinmünster, die Stadt Brühl und der Pôle Culturel laden Sie gerne zur Vernissage der Ausstellung ein.
Donnerstag, 27. April 2017
Die Künstler stellen ihre Werke vor Ort vor. Treffpunkt 17.30 Uhr am Parkplatz der Fähre.
Ausstellungseröffnung um 19 Uhr im PASO-Kunstraum.

Die Künstler und ihre Gäste:
Gundula Bleckmann, Rainer Braxmaier, Sabine Brand Scheffel, Luc Demissy, Claude Gagean, Didier Guth, Johanna Helbling-Felix, Walter Jung, Christine Kaul, Andreas Lau, Patrick Lecorf, Wolfgang Müller, Ainaz Nosrat, Veronika Olma,  Paso, Jean-Francois Robic, Germain Roesz, Eva Schaeuble, Werner Schmidt, Jost Schneider, Ernst W. Schneider, Nicolas Schneider, Heinz Schulz Koernig, Mike Überall, Angela Ulrich, Sylvie Villaume, Gaby Streile, Jacques Verdier, Helmut Wetter, Haleh Zahedi, Jürgen Zimmermann

Gesamtleitung der Ausstellung Fleurs en liesses: Germain Roesz

Koordination der Ausstellung Plakat Wand Kunst: Didier Guth und Germain Roesz

 

faire le mur – zone d`art – Strasbourg

 

Ausstellung mit französischen und deutschen Künstlern.
Plakatwände draußen und kleinere Arbeiten im „Le Couloir“ drinnen.

mit
Haleh Zahedi
Helmut Wetter
Sylvie Villaume
Werner Schmidt
Mike Überall
Shakti Paqué
Veronika Olma
Marie-Pascale Engelmann

Vernissage am Sonntag, 23. April 2017 um 12.oo Uhr
zone d`art
2 rue du Rhin Napoléon
67000 Strasbourg
France

Die Ausstellung im „Le Couloir“ ist samstags und sonntags geöffnet von 14-18 Uhr,
vom 23. April bis 7. Mai.

Die Ausstellung im Freien ist zu besichtigen bis April 2018.

 

 

Fotos von Tonnerre

Fotos von „faire le mur“ 2015 und 2016

Tonnerre 2016

tonnerre

Ausstellung mit Künstlern und Gästen der deutsch-französischen Künstlergruppe PlakatWandKunst e.V.

Vernissage 3 Juni, 17:30 Uhr,

visite du parc et de l’ Hôtel-Dieu à 19h00
vernissage sur la tribune et salle Courtanvaux de l’ Hôtel-Dieu
Parc : entrée chemin des Jumeriaux
Hôtel-Dieu : Place Marguerite de Bourgogne, Tonnerre – 89700
Contact : direction@ch-tonnerre / tél : 03 86 54 33 12

Le groupe de Karlsruhe Plakat Wand Kunst est constitué de 14 artistes allemands et de 3 artistes français.
Le collectif expose des peintures de la taille d’un panneau publicitaire grand format dans de nombreuses villes européennes, en extérieur – jardins et autres espaces publics -, depuis plus de 25 ans.
Les styles des artistes sont variés et représentatifs des courants de la peinture actuelle.

Gundula Bleckmann – Rainer Braxmaier – Sabine Brand Scheffel – Didier Guth – Walter Jung – Andreas Lau – Germain Roesz – Eva Schaeuble – Werner Schmidt – Jost Schneider – Gabi Streile – Mikael Uberall – Angela Uhlrich – Sylvie Villaume – Helmut Wetter – Jürgen Zimmermann
Ar tistes invités :
Claude Gagean – Haleh Zahedi – Veronika Olma et les Résidents du foyer de vie de l’hôpital
www.zone-d-art.fr / www.plakatwandkunst.de

faire le mur 2016

fair_le_mur_2016

Ausstellung mit acht Künstlern der deutsch-französischen Künstlergruppe PlakatWandKunst e.V.

Vernissage Sonntag, 1 Mai, 12:00 Uhr

an den Fassaden der zone d´art bis zum Herbst
und im „le Couloir“ vom 1. Mai bis 15. Mai: Sa. und So. 14:00 bis 18:00 Uhr.

zone d`art
2, rue du Rhin Napoleon
67000 Straßbourg

www.zone-d-art.fr

 

FRISCHLUFT 04

von: Mike Überall

Präsentation am: Donnerstag, 08.Oktober 2015, 17:00 Uhr

Begrüßung: Walter Jung

Es spricht: Andreas Lau

Musik: Überall & Nirgends

PLAKAT WAND KUNST e.V.
zu Gast auf dem
Parkgelände der Raumfabrik
Areal B/Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe-Durlach

 

mikeueberall

 

Wölfe in Durlach

„Frischluft 04“ mit Mike Überall

In Baden-Württemberg wurde jüngst im Juli diesen Jahres der erste Wolf in freier Wildbahn gesichtet und gleich von einem Auto überfahren. Nun gibt es bereits die ersten Wölfe in Durlach auf dem Gelände der Raumfabrik zu sehen. Dort präsentiert der Karlsruher Künstler Mike Überall, der von 1992-98 an der Kunstakademie Karlsruhe u.a. bei Prof. Gustav Kluge studiert hat, ein plakatwandgroßes Gemälde zum Thema. Im Rahmen der „Frischluft-Aktion“, die der Künstlerverein Plakat Wand Kunst e.V. jedes Jahr dort veranstaltet, zeigt Mike Überall den Wolf als Alter Ego des Künstlers und Freidenkers. Sowohl der „lonesome wolf“, der Einzelkämpfer, der einsam durch das Dickicht der Kunst streicht, als auch das Rudeltier, das seinen Platz in der Gruppe ausfüllt und verteidigt. Geliebt und gehasst, in Mythen und Märchen verehrt und dämonisiert, bedroht durch unsere sogenannte Zivilisation.

Dazu passend gibt es „unplugged-music“ von „Überall & Nirgends“.

 

 

 

Mike Überall

1968 in Germersheim geboren
1985 – 1988 Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer
1992 – 1998 Studium der Malerei/Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Rainer Küchenmeister, Antonio Dias, Prof. Ernst Caramelle, Karin Sander und Prof. Gustav Kluge
1997 – 1999 Assistent von Gustav Kluge
1998 Diplom (Malerei/Grafik)
2007 – 2009 Technischer Lehrer für Maltechnik an der Kunstakademie Karlsruhe
Lebt und arbeitet in Karlsruhe

Preise und Stipendien
2000 – 2001 Stipendium der HAP Grieshaber Stiftung, Reutlingen
2000 Heinrich von Zügel Kunstförderpreis, Wörth am Rhein
1996 Preis der Kunstakademie Karlsruhe
1995 Erasmus-Stipendium, Den Haag

 

 

 

 

 

 

Unfassbar!

unfassbar

L’ART AUX HOSPICES

tonnerrois

PLAKAT WAND KUNST

<<L’ART AUX HOSPICES>>

Du vendredi 29 mai au samedi 19 septembre

chdt

Renseignements au 03 86 54 33 12 – rf.er1544722121renno1544722121t-hc@1544722121thpal1544722121

plakatwandkunst

faire le mur 2015

faire le mur carton 120 dpi A 5

Ausstellung mit acht Künstlern der deutsch-französischen Künstlergruppe PlakatWandKunst e.V.

Vernissage Sonntag, 12 April, 11:00 Uhr

an den Fassaden der zone dàrt bis zum Herbst
und im „le Couloir“ vom 12. April bis 3. Mai: Fr., Sa., So. 14:00 bis 18:00 Uhr.

zone d`art
2, rue du Rhin Napoleon
67000 Straßbourg

www.zone-d-art.fr

 

DUO-Show in der Raumfabrik

Bilder von der Eröffnung:

Frischluft 03 / DUOSHOW mit Shakti Paqué

Plakat Wand Kunst e.V. präsentiert in der Reihe „Frischluft“ Shakti Paqué

Der Titel »DUOSHOW« erläutert die Vorgehensweise: Zwei private Dias von zwei Fotografen aus zwei Zeiten treffen in einem Diarahmen aufeinander.

Die Künstlerin Shakti Paqué wählt aus dem tausende Dias umfassenden Archiv zunächst ein Dia aus und sucht dann nach kompositorischen Aspekten ein passendes Zweites.
So entsteht eine Fotomontage, die allerdings ohne jegliche Form der Bearbeitung auskommen muss. Die zwei Dias ergeben ein neues, drittes Bild oder eben nicht.

Es besteht die Möglichkeit, sich an der Arbeit »DUOSHOW« von Shakti Paqué zu beteiligen.
Wenn Sie Dias besitzen und diese zur Verfügung stellen möchten, können Sie sich jederzeit unter 0176 21634313 oder ed.eu1544722121qap-i1544722121tkahs1544722121@ofni1544722121 melden. Die fotografische Qualität der Dias spielt keine Rolle.

Shakti Paqué studiert freie Kunst an der Hochschule der bildenden Künste in Saarbrücken.
Seit 2011 ist sie Mitglied der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern.
2013 veröffentlichte Sie ihr erstes Buch »Was vom Leser übrig bleibt«. (Verlag Hermann Schmidt, Mainz) , welches große Aufmerksamkeit in den Medien erhielt.

Frischluft 03 am 02.10.14 ab 17.00 Uhr
auf dem Parkgelände Raumfabrik Durlach / Areal B

Amalienbadstr. 41

SONY DSC

Wenn die Kunst zum Publikum kommt

wenn_die_kunst

PlakatWandKunst in der RaumFabrik-Durlach in der Presse:

BNN vom 14.06.2014

BNN vom 14.06.2014

DUO – PlakatWandKunst e.V. und RaumFabrik-Durlach: 31.05.- 30.09.2014

PressefotoRaumfabrikIm Sommer wird das Gelände der RaumFabrik-Durlach zum Freilichtmuseum der besonderen Art.

Der Künstlerverein „PlakatWandKunst“ zeigt mehr als 30 großformatige Originalgemälde im Plakatwandformat 260 x 360 cm – leuchtend, expressiv, abstrakt, gegenständlich!

Zu sehen sind festinstallierte Erwerbungen an den historischen Gebäudefassaden und bemerkenswerte Partnerarbeiten /Duos auf dem weitläufigen Parkgelände. Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind Gundula Bleckmann, Martin Boukhalfa, Rainer Braxmaier, Sabine Brand Scheffel, Didier Guth, Eva Schaeuble, Walter Jung, Gabi Streile, Andreas Lau, Ulrike Michaelis, Angela Ulrich, Germain Roesz, Sylvie Villaume, Werner Schmidt, Jost Schneider, Helmut Wetter, Jürgen Zimmermann. Als Gäste der vergangenen Jahre sind mit dabei Boris Berber, Veronika Olma und Tinka Stock.

„..Kein Glas, keine Lichtschranke trennen den Betrachter vom Betrachteten. Die Kunst ist buchstäblich von ihrem Sockel gestiegen und zeigt sich auch von Wind und Wetter unberührt…

Diese schrankenlose Präsentation von Originalgemälden schafft in der zweckorientierten Welt eine zweckfrei Zone….“

Eröffnungsfeier am 31.05.2014 um 17.00 Uhr
RaumFabrik-Durlach (Parkgelände Areal B /Amalienbadstr. 41)
Dauer der Ausstellung 31.05.- 30.09.2014

www.plakatwandkunst.com    www.raumfabrik-durlach.de

PressefotoRaumfabrik

Bilder vom Aufbau

PLAKAT WAND KUNST 1:10: „Abgeschminkt“ – Ausstellung „The Pieces“ in der Kundenhalle der Kaiserslauterer Volksbank

gemeinsam mit der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern e.V.

„DIE RHEINPFALZ“ vom 19.06.2013
„Abgeschminkt“ – Ausstellung „The Pieces“ in der Kundenhalle der Kaiserslauterer Volksbank
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

PIECES21

2013
Kaiserslautern mit der Künstlerwerkgemeinschaft e.V.

Kaiserslautern, Uni-Campus und Trippstadter Straße 8. Mai bis 24. Juni 2013

 

Videos von Aufbau uns Vernissage:


Die Ausstellung im SWR-Fernsehen: Landesart:
landesart

Vernissagenrede von Andreas Lau:

„DIE RHEINPFALZ“ vom 23.05.2013
Plakatkunst (1): Zerfließender Protest
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

presse1

„DIE RHEINPFALZ“ vom 07.06.2013
„Plakatkunst (2): Lebendiges Schachbrett“
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

Plakatkunst2-002

„DIE RHEINPFALZ“ vom 13.06.2013
„Plakatkunst (3): Eigenarten entdecken“
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

presse3

„DIE RHEINPFALZ“ vom 17.06.2013
„Plakatkunst (4): Zwei Westpfälzer machen jede Menge Mäuse“
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

Presse4

„DIE RHEINPFALZ“ vom 20.06.2013
„Plakatkunst (5): Frohe Heimfahrer“
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

Presse5

„DIE RHEINPFALZ“ vom 22.06.2013
„Plakatkunst (6 und Schluss): Bilder-Sandwich“
Text und Foto von Isabelle Girard de Soucanton

presse6s

Abbau der Plakatwände:

abbau

 

2012 Rastatt

Tapi tableaux, Rastatt

2011 KIT CAMPUS SÜD

KIT CAMPUS SÜD, INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN, 13. April bis 19.Juli 2011

2010 AKADEMIE SCHLOSS ROTENFELS

AKADEMIE SCHLOSS ROTENFELS (GAGGENAU), Juni 2010

2008 HILDAPROMENADE KARLSRUHE

„IM WESTEN WAS NEUES“, Nördliche Hildapromenade Karlsruhe , 15.Juni bis 20.Juli 2008, Bürgerverein der Weststadt e.V.

2007 LUXEMBURG

LUXEMBURG, Juni 2007

Luxemburg-07

2005 HILDAPROMENADE KARLSRUHE

„GO WEST“, Nördliche Hildapromenade Karlsruhe, 15.Juli bis 20. August 2005, Bürgerverein der Weststadt e.V.

2004 NÖRDLINGEN

NÖRDLINGEN, STADTMAUER, 2004

2003 BADEN-BADEN

BADEN-BADEN, Bäderviertel, Juni 2000

2002 OXFORD

OXFORD, Southpark, Mai – Juli 2002

2002 NOTTINGHAM

NOTTINGHAM, Castle Grounds, Juli bis August 2002

2002 WOODSTOCK

WOODSTOCK, Historical Garden, Oxfordshire Museum, Mai bis Juli 2002

2001 NANCY

NANCY, Parc de la Pépinière, Mai bis Juni 2001

2000 ÜBERLINGEN

ÜBERLINGEN, Seepromenade, Mai bis Juli 2000

2000 SCHLOSSPARK KARLSRUHE

„PRÄLUDIEN“, Schloßpark Karlsruhe, Mai 2000

1999 PARIS

ARIS, Cité Universitaire Internationale, Juni 1999

Paris-1999-I

1997 SCHWÄBISCH HALL

Schwäbisch Hall

1997 STRASBOURG

STRASBOURG, Parc de la Citadelle, Juli 1997

1997 HILDAPROMENADE KARLSRUHE

Hildpromenade Karlsruhe

1996 FORSCHUNGSZENTRUM KARLSRUHE

Forschungszentrum Karlsruhe

1996 Bad Boll

Plakatwandkunst in Bad Boll

1995 Prag

Ausstellung in Prag